Pushkar

So heute frueh bin ich aus dem tollen ‘Durag Niwas Guesthouse’ in Jodhpur abgereist und nach Pushkar gefahren.
Pushkar liegt glaub ich ein bisschen hoeher in den Bergen (auf jeden Fall gibt es hier Huegel) und somit ist es hier wesentlich angenehmer (schatzungsweise 25 Grad).
Auf dem Weg hierher hat der Enfieldmotor das stottern angefangen und weil mir das nicht ganz geheuer war bin ich an einer Tankstelle rausgefahren um nachzusehen was da nicht in Ordnung ist. Enfield typisch, an der Batterie hat sich der Minuspol losgeruettelt (quasi total zersteubt). Geloest wurde das von sehr netten Tankstellenangestellten mittels eines Stueckchen Drahts das auf der einen Seite um den Restbatteriepol gewickelt und auf der anderen Seite in die Kabeloese eingehaengt wurde. Dauer mit Fehlerfindungshilfe vom Freundlichen Motorradhaendler per Telefon (Thanx Chris) ca. ne halbe Stunde.
Sehr interessant ist immer der spontane Kontakt zu den Einheimischen und deren freundliche Art sich ruehrend um alle Probleme zu kuemmern und dann jegliche Bezahlung oder Geschenke zu veweigern. Das macht echt Eindruck und zeigt die schoene (nette) Seite der Menschen hier.

Abgestiegen bin ich im Seventh Heaven, das bis jetzt alles haelt was der Name verspricht, ein sehr schoenes, ruhiges und angenehmes altes Handelshaus mit riessiegem Dachterassenresturant. Hab seit ich hier angekommen bin nichts anders getan als dort zu doesen :).

Anbei gibt es dann noch jede Menge Fotos, unter anderem mit zwei sehr netten englischen Ladies mit denen ich gestern Jodphur besichtigt habe.

da,
Lucky

One thought on “Pushkar

Leave a Reply

Your email address will not be published.