Organisation

Eigentlich war mir ja von vornherein klar das es bei so einer Reise einiges zu organisieren gibt, aber so mittendrin ist es dann doch ziemlich ausfüllend.
Aber ich bleib dran, nachdem ich nun meine neuen elektronischen Reisedokumente habe steht der Beantragung eines Visas für die USA nichts mehr im Wege. Bleibt dazu noch zu sagen das ich für die Motoraradeinfuhr in die USA wohl ein Zertifikat der EPA-Behörde (Umweltschutz) brauche und mal gespannt bin ob mir hierbei Triumph USA weiterhelfen kann.
Mit der Firma Interglobal Shipping GmbH habe ich einen Partner für den Motorrad-Transport gefunden – hier steht noch die Klärung der Transportverpackung aus, auch dabei hilft mir mein freundlicher Motorradhändler die Firma Boxenstop.
Sehr erfreulich ist auch, dass mich die Firma Touratech beim Kauf von einigen Anbauteilen an meine Triumph Tiger unterstützt – und ich erstens gespannt darauf bin meine Tiger im Vollausbau zu sehen als auch zweitens plane auf das Touratech Travel Event zu fahren um mir dort noch mehr Tipps und Anregungen für meine Reise zu holen.
Vorher steht noch ein Treffen mit Ludger an der wie ich die Panamericana fahren möchte – aber etwas mehr Zeit hat und schon früher in Alaska startet.

Also bleibt spannend 😉

da,
Lucky

Leave a Reply

Your email address will not be published.